1 Februar 2023

gath-partner.de

– information. Auto, familie, finanzen, gesundheit, garten, wohnen und mode

Konflikte am Arbeitsplatz: Sie können uns besser oder krank machen

Probleme mit Kollegen am Arbeitsplatz sind Phänomene, die häufig dort auftreten, wo mehrere Menschen zusammen sind. Jeder Arbeitgeber möchte sie vermeiden. Sie verursachen Konflikte am Arbeitsplatz. Sie werden normalerweise durch Kommunikationsmissverständnisse zwischen Mitarbeitern in einem bestimmten Unternehmen verursacht. Viel hängt von der Persönlichkeit und dem Charakter der Mitarbeiter ab, sowie von der Art der ausgeübten Tätigkeit und der Position. Bei der Büroarbeit geht es vor allem um den ständigen Kontakt mit anderen Menschen, was meist mit hoher Anspannung und Stress verbunden ist. Es kommt vor, dass Mitarbeiter Probleme untereinander lösen können, aber es passiert oft, dass Konflikte ungelöst bleiben. Wie also in solchen Situationen handeln?

Die häufigsten Ursachen für Konflikte am Arbeitsplatz

Die Gründe für Konflikte am Arbeitsplatz können vielfältig sein. Sie können zum Beispiel aus unterschiedlichen Ansichten oder Werten resultieren. Mitarbeiter können sich aufgrund von Generationen- oder Bildungsunterschieden möglicherweise nicht verstehen. Auch abweichende Persönlichkeiten und Temperamente machen es manchmal schwer, miteinander auszukommen. Darüber hinaus können auf rein organisatorischer Ebene Probleme auftreten, die sich aus fehlerhafter Koordination von Projektteams, Vernachlässigung von Pflichten oder unterschiedlichen Zielen zwischen Unternehmen und einzelnen Einheiten ergeben. Es gibt auch ganz triviale Schwierigkeiten, zum Beispiel einen Streit um einen Parkplatz.

Wie lassen sich Konflikte am Arbeitsplatz erkennen?

Konflikte am Arbeitsplatz zu erkennen ist keine schwierige Aufgabe. Es ist eine angespannte Situation zwischen zwei Menschen. Manchmal sind mehr Mitarbeiter daran beteiligt, die ihre Unterstützung oder Missbilligung der Handlungen einer der Parteien zum Ausdruck bringen. Konfliktsituationen werden von starken Emotionen wie Stress, Wut und sogar verbaler Aggression begleitet.

Stress, Überforderung und zu hoher Leistungsdruck

Konflikte am Arbeitsplatz haben negative Auswirkungen. Die destruktive Eigenschaft von Konflikten führt zu Feindseligkeit, Angst und Frustration. Mitarbeiter fühlen sich bedroht, spüren Dauerstress und schlechtere Beziehungen zur anderen Seite des Konflikts. Dies führt zu Kommunikationsstörungen. Dann kommen Mitarbeiter nicht gut miteinander aus. Das verursacht einen Verlust von Zeit und Ressourcen und behindert das Funktionieren des Unternehmens.

Schlechte Arbeitsorganisation

Eine schlechte Arbeitsorganisation kann zu Konflikten zwischen Mitarbeitern führen. Untergebene können das Verhalten des Vorgesetzten als unangemessen empfinden. Verteilt er beispielsweise Aufgaben ungerecht oder übernimmt keine Verantwortung für sein Handeln, fühlen sich Mitarbeiter vernachlässigt. Die Arbeitszufriedenheit ist dann sehr gering und die Leistungsbereitschaft nimmt stetig ab.

Mangelnde oder fehlende Wertschätzung und Anerkennung

Jeder Vorgesetzte sollte seine Untergebenen wertschätzen. Sie müssen sich wertvoll fühlen. Dadurch werden sie das Gefühl haben, dass sie ihre Arbeit gut machen und dass sich der Chef um sie kümmert. Dann wird die berufliche Zufriedenheit gesteigert und dem Gefühl von Ungerechtigkeit oder Unterbewertung vorgebeugt.

Fehlender Respekt

Mangelnder gegenseitiger Respekt ist heute eines der größten Probleme in Unternehmen. Die Autorität des Vorgesetzten untergraben, Anweisungen ignorieren, Arroganz zeigen oder die Stimme erheben – das sind gängige Beispiele für Fehlverhalten von Mitarbeitern gegenüber dem Vorgesetzten. Außerdem kommt es vor, dass Untergebene Befehle missachten. Dies vertieft den Konflikt und führt zu seiner Eskalation.

Angst vor Fehlern

Viele Mitarbeiter haben sehr oft eine große Angst, einen Fehler zu machen. Sie haben Angst, dass ihre Aktivitäten negative Folgen haben. Also unternehmen sie nichts. Sie tun es auch aus Angst vor Kritik und Verurteilung durch andere. Sie wollen sich nicht unglücklich fühlen, also unterlassen sie lieber jede Aktion.

Konflikten vorbeugen am Arbeitsplatz

Ungelöste Konflikte können sich negativ auf die Beschäftigung auswirken. Die Folge dieser Situation ist eine hohe Mitarbeiterfluktuation und das Problem, Personen mit entsprechender Qualifikation zu finden. Konflikte können sich auch negativ auf die Arbeitseffizienz und psychische Gesundheit der Konfliktbeteiligten auswirken. Produktivität und Handlungsmotivation nehmen dann ab. Daher sollte der Arbeitgeber vor allem mit seinen Untergebenen sprechen und auf deren Probleme reagieren können. Es ist wichtig, einen Konflikt so früh wie möglich zu erkennen, damit er schnell gelöst werden kann. Gute Beziehungen zu den Mitarbeitern sind der Schlüssel zur Vermeidung möglicher Probleme. Mitarbeiter, die ihrem Vorgesetzten vertrauen, scheuen sich nicht, sich ihm anzuvertrauen und sagen ihm gerne, was sie stresst. Darüber hinaus sollte das Unternehmen eine Kultur implementieren, die auf gegenseitigem Respekt basiert. Gerechtigkeit und eine ruhige Herangehensweise an den Konflikt werden zweifellos eine schnelle Lösung des Problems ermöglichen.

Viele Unternehmen entscheiden sich für verschiedene Techniken und moderne Anwendungen, um Mitarbeiter voneinander zu trennen, damit alle Bewegungsfreiheit und Privatsphäre haben. Raumteiler Büro Schallschutz ist ideal zur Trennung von Mitarbeitern. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit möglicher Konflikte viel geringer. Mitarbeiter genießen Privatsphäre und können sich besser auf ihre Aufgaben konzentrieren.